Füllungstherapie

In der Füllungstherapie verwenden wir ausschließlich wissenschaftlich anerkannte Füllungsmaterialien. Je nach Größe des kariösen Defektes und der persönlichen Ansprüche des Patienten kommen als Materialien Composite, Keramik oder Gold zum Einsatz.

Wie Karies entsteht und die Zähne angreift

Karies gehört zu den häufigsten Erkrankungen von Zähnen und lässt Löcher entstehen. Der Begriff Karies leitet sich vom lateinischen „caries“ ab, was sich mit „Morschheit“ und „Fäulnis“ übersetzen lässt.

Unsere Mundhöhle ist Lebensraum von vielen Bakterien und Mikroorganismen, die sich auch unseren Zähnen niederlassen. Nach dem Zähneputzen schützt ein Biofilm, der sogenannte Pellikel, aus Speichelproteinen die Zähne. Aber nach einiger Zeit heften sich Bakterien an diesen Biofilm.

Zusammen mit Speichel und Essensresten entsteht weicher Zahnbelag, auch Plaque genannt. Regelmäßiges Zähne putzen entfernt die Plaque-Schicht und reinigt die Zähne. Der Kreislauf entsteht von Neuem in einer gesunden Mundflora.

Karies zerstört Zahnschmelz

An Stellen, die die Zahnbürste nicht erreicht, bleiben die Bakterien haften. Die Stoffwechselprodukte der Bakterien greifen den Zahnschmelz, also die harte Ummantelung der Zahnkrone, an. Stoffe wie Zucker begünstigen diesen Prozess. Im späteren Stadium schädigt Karies die gesamte Zahnsubstanz wie das Zahnbein und den Zahnzement, der die Zahnwurzel überzieht. Löcher entstehen.

Fast jeder Erwachsene ist im Laufe seines Lebens von Karies betroffen. Eine Ursache für die Verbreitung von Karies ist unsere zuckerhaltige Ernährung. Regelmäßige Zahn-Prophylaxe hilft, Karies in einem frühen Stadium zu erkennen.

Composite: schnell ausgehärtet und sofort belastbar

Füllungen mit Composite halten mehrere Jahre und sind eine Alternative zu Keramik oder Goldfüllungen. Das Material eignet sich besonders für kleine Schäden an einem Zahn. Ein spezielles blaues Licht härtet die im Zahn platzierte Füllung sofort aus. Der Zahn kann unmittelbar nach der Behandlung wieder seine Funktion aufnehmen. Das Composite-Material ist in mehreren Farbabstufungen erhältlich und kann so an den individuellen Farbton der Zähne optimal angepasst werden.

Keramik: stabil und nahezu unsichtbar

Keramik erzielt beste ästhetische Ergebnisse. Keramik wirkt absolut natürlich. Nahezu unsichtbar, fügt sich Keramik sehr präzise in die Zahnumgebung ein und besticht durch absolute Festigkeit. Keramik behält die Farbe und verfärbt sich nicht. Die Füllung fühlt sich glatt an und unterscheidet sich nicht wesentlich von anderen Zahnoberflächen. Die Herstellung einer Keramikfüllung ist wie eine Goldfüllung im Gegensatz zu Composite mit Mehrkosten verbunden.

Wir finden die beste Füllung für Ihre Ansprüche

In unserer Paderborner Zahnarztpraxis beraten wir Sie rund um das Thema Füllungen mit allen Vor- und Nachteilen der diversen Füllmaterialien. Gemeinsam finden wir die Zahnfüllung, die am besten zu Ihren individuellen Gegebenheiten in Zusammenhang mit ihren finanziellen Vorstellungen passt. 

Bei Fragen sind wir in Paderborns Innenstadt unter: 0 52 51/2 20 24 zu erreichen.